Auch Premierministerin Jacinda Ardern war zum Gedenken zum Hagley Park gekommen. "Neuseeland trauert mit euch", sagte sie. "Wir sind eins." Die Veranstaltung wurde live im Radio und im Fernsehen übertragen. Nach dem Gebet folgten zwei Minuten der Stille. Aus Respekt vor den muslimischen Opfern und ihren Angehörigen trug die Premierministerin ein schwarzes Kopftuch - und sie war nicht allein mit dieser Geste.

Bild: AFP 22. März 2019, 07:242019-03-22 07:24:19 © SZ.de/AP/ghe/bix