Politbüro der Kommunistischen Partei:Xis neue Armee

Lesezeit: 4 min

Politbüro der Kommunistischen Partei: Das neue Politbüro der KPC: Xi Jinping, Li Qiang, Zhao Leji, Wang Huning, Cai Qi, Ding Xuexiang und Li Xi

Das neue Politbüro der KPC: Xi Jinping, Li Qiang, Zhao Leji, Wang Huning, Cai Qi, Ding Xuexiang und Li Xi

(Foto: TINGSHU WANG/REUTERS)

Jetzt ist es offiziell: Xi Jinping wird China weitere fünf Jahre anführen - ein Tabubruch. Doch es ist nicht die einzige Norm, mit der er gebrochen hat.

Von Florian Müller

Alle Kameras sind auf die goldbeschlagene, viel zu große Tür gerichtet. Hunderte chinesische und ausländische Journalisten sind versammelt im Goldenen Saal der Großen Halle des Volkes, um über den historischen Moment zu berichten, wenn Chinas neue Staats- und Parteiführung erstmals vor die Presse tritt. Das Event wird live in ganz China übertragen. Doch die Journalisten sind alle nur Statisten an diesem Tag. Er soll nur einem gehören: Xi Jinping.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Deshalb muss man sich nicht gleich trennen«
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Medizin
Ist doch nur psychisch
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite