China:Gruselgeschichten aus der Quarantäne

Lesezeit: 4 min

China: Gesundheitskontrollen am Flughafen von Wuhan, wo die Corona-Pandemie ihren Anfang nahm.

Gesundheitskontrollen am Flughafen von Wuhan, wo die Corona-Pandemie ihren Anfang nahm.

(Foto: HECTOR RETAMAL/AFP)

China soll Deutsche trotz negativem Corona-Test über Wochen festhalten und immer wieder untersuchen. Und wer infiziert einreist, wird von Mitreisenden isoliert - offenbar sogar Kinder von ihren Eltern. Das Auswärtige Amt reagiert.

Von Lea Deuber, Peking, und Werner Bartens

Es klingt wie aus einem Gruselfilm: Chinesische Behörden halten einen gesunden Mann über Wochen im Krankenhaus fest, führen Dutzende medizinische Tests an ihm durch, immer wieder wird ihm Blut abgenommen. Wann er gehen darf - unklar.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Covid-19
30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Alzheimer
Leben und Gesellschaft
»Mein Ziel ist, so lange wie möglich vor der Krankheit davonzulaufen«
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Zur SZ-Startseite