China:Gruselgeschichten aus der Quarantäne

Lesezeit: 4 min

China: Gesundheitskontrollen am Flughafen von Wuhan, wo die Corona-Pandemie ihren Anfang nahm.

Gesundheitskontrollen am Flughafen von Wuhan, wo die Corona-Pandemie ihren Anfang nahm.

(Foto: HECTOR RETAMAL/AFP)

China soll Deutsche trotz negativem Corona-Test über Wochen festhalten und immer wieder untersuchen. Und wer infiziert einreist, wird von Mitreisenden isoliert - offenbar sogar Kinder von ihren Eltern. Das Auswärtige Amt reagiert.

Von Lea Deuber, Peking, und Werner Bartens

Es klingt wie aus einem Gruselfilm: Chinesische Behörden halten einen gesunden Mann über Wochen im Krankenhaus fest, führen Dutzende medizinische Tests an ihm durch, immer wieder wird ihm Blut abgenommen. Wann er gehen darf - unklar.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zu den Protesten in China
Dieses Ereignis wird Geschichte schreiben
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
boecker
Leben und Gesellschaft
»Frauen geben sich oft selbst die Schuld«
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Zur SZ-Startseite