Chile:Mehrheit für neue Verfassung

30 Jahre nach Chiles Rückkehr zur Demokratie soll das südamerikanische Land eine neue Verfassung bekommen. Bei einem Referendum stimmten mehr als 78 Prozent der Wähler für die Ausarbeitung eines neues Grundgesetzes, wie die Wahlbehörde am Montag nach Auszählung fast aller Stimmen mitteilte." Dieses Plebiszit ist nicht das Ende, sondern der Beginn des Weges, den wir gehen müssen, um uns auf eine neue Verfassung zu einigen", sagte Präsident Sebastián Piñera. "Bisher hat uns die Verfassung gespalten. Ab jetzt arbeiten wir gemeinsam an einer neue Verfassung, die den Rahmen für Einigkeit, Stabilität und Zukunft setzen wird. Der aktuelle Text von 1980 stammt noch aus der Zeit der Militärdiktatur von General Augusto Pinochet (1973-1990).

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB