bedeckt München 11°

CDU-Vorsitz:Votum für Jens Spahn

Unionspolitiker aus Baden-Württemberg werben dafür, dass Gesundheitsminister Jens Spahn neuer CDU-Chef wird. Die bisherigen drei Bewerber, NRW-Regierungschef Armin Laschet, Ex-Fraktionschef Friedrich Merz und Ex-Umweltminister Norbert Röttgen sollten zugunsten Spahns verzichten. Der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich sagte der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten, die Kandidaten sollten "den Weg frei machen für einen echten Generationswechsel". Zudem habe Spahn in der Corona-Krise seine "Feuertaufe bestanden". Für den 40-jährigen Spahn macht sich auch der CDU-Innenexperte Armin Schuster stark. Er forderte eine einvernehmliche Lösung zwischen den bisherigen Kandidaten und Spahn.

© SZ vom 25.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite