bedeckt München 19°
vgwortpixel

SZ Espresso:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Abschluss 'Werkstatt-Gespräch' der CDU

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer (l.) und Bayerns Innenminister Herrmann.

(Foto: dpa)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Der Tag kompakt

Union will Einigkeit bei Migrationspolitik. CDU und CSU streben in der Migrationspolitik für die Zukunft einen Schulterschluss an. Die Konflikte der vergangenen Jahre haben die Unionsparteien nach den Worten des bayerischen Innenministers Herrmann hinter sich gelassen. Das bekräftigte er am Rande des zweitägigen "Werkstattgesprächs" der CDU zur Migrationspolitik in Berlin. Von Jens Schneider

SPD sucht trotz umstrittener Reformvorschläge keinen Koalitionsausstieg. Die Sozialdemokraten bereiten nach den Worten von Parteichefin Nahles mit ihren Reformvorschlägen nicht den Bruch mit der Union vor. Anlässlich des neuen Sozialstaats-Konzepts der SPD, das auch die Abkehr von Hartz IV vorsieht, hagelt es Kritik vom Koalitionspartner. Mehr Informationen

Bald könnten Fingerabdrücke im Ausweis stehen. In dieser Woche wird die EU darüber entscheiden, ob alle Europäer ihre Fingerabdrücke im Personalausweis speichern müssen. Die Bundesregierung ist dafür. Doch Bürgerrechtler und Datenschützer kritisieren das Vorhaben. Auch im Europäischen Parlament regt sich Widerstand. Von Karoline Meta Beisel und Kristiana Ludwig

Iran feiert die Vertreibung des Schahs 1979. Präsident Rohani nutzt die Gelegenheit, um gegen die "Feinde des Landes" auszuteilen und verspricht, das Raketenprogramm auszubauen. Er sagt: "Wir befinden uns in einem psychologischen und wirtschaftlichen Krieg." Die Details

Briefporto soll noch teurer werden. Das Wirtschaftsministerium will der Post eine höhere Umsatzrendite zugestehen. Der Versand eines Standardbriefs könnte danach bis zu 90 Cent kosten. Allerdings wird die Erhöhung erst im Sommer in Kraft treten. Die Einzelheiten

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

Ein ganz besonderes Spenden-Netz. Für Trumps Feiern zur Amtseinführung flossen Millionen Dollar an Spenden. Jetzt wollen es US-Ermittler genau wissen. Sie vermuten Korruption und Geldwäsche. Von Thorsten Denkler

Von Guttenberg über von der Leyen bis Giffey. Franziska Giffey ist nur eine von vielen deutschen Spitzenpolitikern, deren Doktorarbeiten kritisiert wurden. Eine Auswahl

Hat Jesus die Kreuzigung überlebt? Ja, behauptet Johannes Fried in seinem Buch "Kein Tod auf Golgatha". Mehr noch: Jesus ist entkommen. Wahrscheinlich als Gärtner. Von Rudolf Neumaier

SZ-Leser diskutieren

Was macht Ihnen am meisten Angst? Der Klimawandel? Ein Atomkrieg? Terroranschläge? Das komme auf die konkrete Lebenssituation an, schreibt schnurre64. "Manche Menschen haben wahrscheinlich weniger Angst vor dem Ende der Welt als vor dem Ende des Monats, wenn das Konto im Minus ist und die Rechnungen auflaufen." Poetnix macht Angst, "dass die EU auseinanderbrechen könnte", obwohl das wohl "unrealistisch ist". Auch AWParis macht sich Sorgen um die Zukunft Europas, vor allem darum, dass "Nationalismus, Fremdenhass und irreales Rückwärtsdenken" erstarken. Diskutieren Sie mit uns.