Union:"Defensiv und mutlos"

Bundestag

Es brauche jetzt "keinen Wumms, sondern Solidität": Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (oben) wirbt nach längerem Schweigen wieder für Kanzlerkandidat Armin Laschet.

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Viele in der CDU fragen sich, warum Armin Laschet so wenig öffentliche Unterstützung von der Parteiprominenz erhält. Immerhin hat sich Wolfgang Schäuble nun geäußert - doch für den Kanzlerkandidaten ist das keine wirklich gute Nachricht.

Von Robert Roßmann, Berlin

Dennis Radtke ist wütend. Ziemlich sogar. Der Mann sitzt nicht nur im Europaparlament und zusammen mit Armin Laschet im Vorstand der NRW-CDU. Er ist auch stellvertretender Bundesvorsitzender des Arbeitnehmerflügels. Vor allem aber verfolgt er von Tag zu Tag verzweifelter, wie die CDU in den Umfragen nach unten purzelt. Und wie tatenlos viele in seiner Partei das hinnehmen.

Zur SZ-Startseite
Der Plenarsaal, in dem neben dem Deutschen Bundestag auch die Bundesversammlung tagt, ist der größte Versammlungssaal i

Bundestag
:Eine außergewöhnliche Sitzung für viele große Themen

Die Rettungsmission der Bundeswehr in Afghanistan, die Milliarden für den Wiederaufbau nach der Flut, die Verlängerung der Corona-Maßnahmen - am Mittwoch hat der Bundestag schwer zu tun.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: