bedeckt München 17°

CDU:Merz für andere EU-Politik

Friedrich Merz, Kandidat für den CDU-Vorsitz, hat das Vorgehen der EU in der Corona-Krise kritisiert. Im Deutschlandfunk sagte er, der vereinbarte Wiederaufbaufonds greife zu kurz. "Europa muss jetzt Wirtschaftspolitik machen", betonte er. Nötig sei ein stärker integrierter europäischer Binnenmarkt. Auf die Frage nach der Kanzlerkandidatur sagte er: "Kanzler kann werden, wer Krise kann und wer Erfahrung hat auch in der Politik." Er habe Führungserfahrung.

© SZ vom 08.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite