Süddeutsche Zeitung

CDU-Parteivorsitz:Die Kandidaten wagen sich aus der Deckung

  • NRW-Ministerpräsident Laschet kandidiert für den CDU-Vorsitz, das hat er am Morgen in Berlin gemeinsam mit Jens Spahn bekannt gegeben.
  • Bundesgesundheitsminister Spahn soll sein Stellvertreter werden. Die beiden wollen nach eigenem Bekunden für mehr Zusammenhalt in der Partei sorgen.
  • Danach gab Friedrich Merz seine Kandidatur offiziell bekannt - und attackierte gleich seine Konkurrenten.

Verfolgen Sie die Entwicklungen im Liveblog:

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4818549
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/jsa/bepe
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.