bedeckt München 23°

Leserdiskussion:Ihre Meinung zur Kritik an Emckes Rede

Verleihung des Landesverdienstordens Dr. Carolin Emcke 01.07.2020, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: In diesem Jahr wird

Emcke spricht von der Gegenwart, vom digitalen Hass. Davon, dass im Internet "erfundenes Material geleakt und gedoxt" werde. Nirgends in ihrer Rede hat sie vom Holocaust gesprochen.

(Foto: imago images/Revierfoto)

Autorin Carolin Emcke hat auf dem Grünen-Parteitag eine Rede gehalten. Daraufhin werfen ihr CDU und Bild-Zeitung vor, Klimaforscher mit Holocaust-Opfern zu vergleichen. Für SZ-Autor Ronen Steinke ist das eine gezielte Verunglimpfung.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mdc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB