Bundeswehr:Lambrecht stellt Mali-Einsatz infrage

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) hat den weiteren Einsatz der Bundeswehr im westafrikanischen Mali infrage gestellt. Am Sonntag sagte sie im ZDF: "Ich bin momentan sehr skeptisch, ob es tatsächlich weiter sein kann, dass wir uns vor Ort engagieren. Ich habe nicht den Eindruck, dass wir länger willkommen sind." Der Bundeswehr und den Verbündeten werde die Arbeit erschwert. "Und deswegen ist es schon sehr schwer vorstellbar, dass dieses Engagement weitergeführt werden kann." Die Bundeswehr ist in dem Land mit etwa 1400 Männern und Frauen an der Missionen der EU und der UN beteiligt. Auch der Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, sieht dabei deutlich wachsende Gefahren. "Ein Weiter so kann es so nicht geben", sagte er der dpa.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB