bedeckt München -1°

Bundeswehr:Bruchlandung einer Drohne

Beim Afghanistaneinsatz der Bundeswehr ist eine Drohne des Typs Heron 1 notgelandet und dabei beschädigt worden. Grund dafür war am Montag nach Angaben des Einsatzführungskommandos wohl ein technischer Defekt. Der Vorfall ereignete sich beim Landeanflug der Drohne. Die unbewaffnete Drohne sei östlich des größten Bundeswehrstützpunkts Camp Marmal im nordafghanischen Masar-i-Scharif zu Boden gegangen. Insgesamt drei Drohnen des Typs hat die Bundeswehr in Afghanistan geleast. Die Aufklärungsfähigkeit sei nicht eingeschränkt, sagte ein Sprecher. Soldaten seien auf dem Weg, die Drohne zu bergen.

© SZ vom 17.11.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema