bedeckt München 23°

Bundesverfassungsrichter Andreas Voßkuhle:"Es geht häufig um gefühltes Recht"

Prof Dr Andreas Vosskuhle Praesident des Bundesverfassungsgerichts Karlsruhe 14 06 2016 Karlsruh

Andreas Voßkuhle trat anfangs auf mit dem Übermut desjenigen, dem bisher alles im Leben geglückt ist. Er agierte, als könne er über Wasser gehen.

(Foto: Thomas Imo / Imago Images)

Manche unterstellen dem Rechtsstaat Versagen, Gefühle ersetzen nüchterne Analyse: Andreas Voßkuhle, der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, sieht die Justiz in der Flüchtlingsdebatte herausgefordert.

Von Ferdos Forudastan und Wolfgang Janisch

Andreas Voßkuhle empfängt in seinem hellen, geräumigen Arbeitszimmer, die Fenster eröffnen den Blick auf den Botanischen Garten von Karlsruhe. Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts hat sich für das Interview Zeit genommen. Doch die vergeht schnell. Voßkuhle spricht nicht nur über rechtliche Fragen, sondern auch über politische und gesellschaftliche Entwicklungen. Das Amt an der Spitze des höchsten deutschen Gerichtes verlangt Zurückhaltung von ihm - und doch ist zu spüren, wie ihn die jüngsten Entwicklungen umtreiben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Söder legt Planungen für dritte Startbahn in München auf Eis
Flughafen München
Dritte Startbahn kostete bisher 236 Millionen Euro
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
alter Cast der Serie "Druck" vom Netzwerk Funk
Neue Staffel "Druck"
"Junge Leute sind dauernd im Stress"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite