Bundestagswahl So haben die Deutschen gewählt

Die Ergebnisse der Bundestagswahl in Grafiken.

(Foto: SZ)

Welche Partei hat die meisten Stimmen verloren? Welche Fraktion bekommt wie viele Sitze? Welche Koalitionen sind möglich? Die Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.

Die rechtsradikale AfD feiert bei der Bundestagswahl ihren bislang größten Erfolg. Union und SPD büßen deutlich ein, die Grünen unterliegen im Kampf um Platz Drei. Die FDP ist wieder im Parlament vertreten.

Die Ergebnisse der Parteien

Die große Koalition unter Führung von Kanzlerin Angela Merkel muss eine herbe Niederlage hinnehmen und verliert deutlich an Stimmen. Die Union wird dennoch mit deutlichem Abstand stärkste Kraft im neuen Bundestag. Die SPD bleibt deutlich hinter der Union und hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Nach mehr als einem halben Jahrhundert wird erstmals wieder eine rechtsradikale Partei in den Bundestag einziehen. Die Alternative für Deutschland (AfD) kann den ersten Zahlen zufolge mit einem zweistelligen Ergebnis rechnen.

Der FDP gelingt der Wiedereinzug in den Bundestag. Linke und Grüne werden weiterhin im Parlament sitzen.

Gewinne und Verluste

2013 waren Union und SPD zusammen noch auf gut zwei Drittel der Stimmen gekommen, hinter dieses Ergebnis fallen beide Parteien deutlich zurück.

Die meisten Stimmen hinzugewinnen konnten die AfD und die FDP. Im Vergleich zur Wahl 2013 haben sie bei der aktuellen Wahl ihren Stimmenanteil mehr als verdoppelt.

Sitzverteilung im Bundestag

In der kommenden Legislaturperiode werden zum ersten Mal im wiedervereinigten Deutschland sechs Fraktionen - so die CSU nicht noch aus der Union ausschert - im Bundestag sitzen.

Koalitionsrechner

Offen bleibt die Frage nach der Regierungskoalition: Rechnerisch reicht es für eine Fortsetzung der großen Koalition aus CDU/CSU und der SPD. Möglich ist auch ein Dreierbündnis von Union mit Grünen und FDP. Bereits ausgeschlossen hat Kanzlerin Angela Merkel eine Koalition mit der Linkspartei und der AfD.

Testen Sie hier selbst die verschiedenen Koalitionsmöglichkeiten:

Wahlbeteiligung

75,6 Prozent aller Wahlberechtigten haben ihre Stimme abgegeben. Das sind 4,1 Prozentpunkte mehr als bei der letzten Bundestagswahl im Herbst 2013:

Ergebnisse in den Wahlkreisen

Die Ergebnisse aus den 299 Wahlkreisen werden im Laufe des Wahlabends bekannt. Hier erfahren Sie außerdem, welcher Direktkandidat welchen Wahlkreis für sich entschieden hat:

Weitere Datenanalysen:

So hat Deutschland gewählt

Arbeiter rücken nach rechts, Schulz wurde von Männern und Frauen gleichermaßen gewählt und unter den Anhängern der Grünen sind auffällig viele Beamte: die Ergebnisse der Bundestagswahl in der großen SZ-Datenanalyse. Von Benedict Witzenberger (Grafik) und Jana Anzlinger (Text) mehr...