Sondierungsgespräche:Scholz nutzt Washington als Bühne

Bundesfinanzminister Olaf Scholz, SPD, (L) und Bruno Le Maire, Finanzminister von Frankreich, (R) aufgenommen bei einem

Entspannter Spaziergang in Washington: Scholz (links) mit dem französischen Finanzminister Bruno Le Maire.

(Foto: Thomas Koehler/Imago)

Auf seiner USA-Reise ist der Finanzminister mit Gedanken, Worten und Handy schon beim angestrebten neuen Job - und in bester Stimmung. Niemand unter den Ampel-Sondierern ist so erfahren wie er, nur eine Neigung könnte ihm jetzt noch alles vermasseln.

Von Cerstin Gammelin, Washington D.C.

Moment mal, war Olaf Scholz überhaupt weg aus Berlin? Oder hatte er sich einfach nur in eine andere Kulisse gestellt - um Christian Lindner mal eben eine Botschaft zuzurufen, die nicht unwichtig sein dürfte, wenn sich an diesem Freitag SPD, Grüne und FDP wieder treffen, um die Möglichkeit einer Ampelkoalition zu sondieren - und womöglich sogar weitere Schritte zu beschließen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Muskelkater
SZ-Magazin
»Muskelkater ist eine Art Stoppschild des Körpers«
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
LGBT Lesbian couple love moments happiness concept; liebe freundschaft
Freundschaft und Liebe
"Ich bin mir sicher, dass das die stabileren Beziehungen sind"
100. Jahrestag der Kommunistischen Partei in China
China
Wie frei ist die deutsche China-Wissenschaft?
Salvador Dali
"Liebe in Zeiten des Hasses"
Ein irrsinniges Liebesereignis
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB