bedeckt München 20°

Bundestagswahl:Ministerin Lambrecht kandidiert nicht

Die aus Südhessen stammende Bundesjustizministerin Christine Lambrecht wird im kommenden Jahr nicht mehr als Kandidatin bei der Bundestagswahl antreten. Das teilte die SPD Bergstraße mit. Lambrecht war 1998 zum ersten Mal für den Wahlkreis Bergstraße als Abgeordnete in den Bundestag gewählt worden, seit Juni 2019 ist die Rechtsanwältin Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz. Es gehe bei der Entscheidung nur um die Bundestagskandidatur, sagte eine Sprecherin Lambrechts am Montag. Wer stattdessen für die SPD in dem Wahlkreis antreten wird, steht noch nicht fest.

© SZ vom 08.09.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite