Bundestagsdebatte zum Asylstreit:Göring-Eckardt: "Europa als Showdown? Wo leben wir eigentlich?"

  • Unter hohem Erfolgsdruck sucht Kanzlerin Angela Merkel an diesem Donnerstag beim EU-Gipfel in Brüssel nach einem Ausweg aus dem erbitterten Asylstreit mit der CSU.
  • Vor der Reise nach Brüssel gab Merkel eine Regierungserklärung ab. Sie räumt ein, dass eine gesamteuropäische Lösung des Asylstreits noch nicht erreicht ist. "Wir sind noch nicht da, wo wir sein wollen", erklärt sie. Von sieben Punkten einer gemeinsamen Asylpolitik seien noch zwei umstritten. Und Merkel unterstreicht: Die Migration könne zur "Schicksalsfrage" Europas werden.
  • Bis zum Wochenende will sie eine europäische Lösung präsentieren, die Innenminister Horst Seehofer von einem nationalen Alleingang abhalten soll: Der CSU-Chef will Migranten an der deutschen Grenze zurückweisen lassen. Im Bundestag hat er sich nicht blicken lassen.
  • Der zweitägige EU-Gipfel beginnt am Nachmittag (15 Uhr) in Brüssel. Am Abend geht es um die Flüchtlingsfrage.

Von Benedikt Peters, Christian Simon und Sebastian Gierke

.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB