Bundestag Gesetz zum Kinderzuschlag

Der Bundestag hat am Donnerstag das Starke-Familien-Gesetz verabschiedet. Der Kinderzuschlag steigt damit auf bis zu 185 Euro.

Von Henrike Roßbach, Berlin

Der Bundestag hat am Donnerstag höhere Leistungen für Familien mit kleinen Einkommen beschlossen. Das sogenannte Starke-Familien-Gesetz von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Sozialminister Hubertus Heil (beide SPD) sieht vor, dass der Kinderzuschlag von 170 Euro im Monat auf bis zu 185 Euro steigt und nicht mehr schlagartig wegfällt, wenn Eltern ein bestimmtes Einkommen erreichen. Auch Unterhaltszahlungen werden nicht mehr so streng wie bisher mit dem Kinderzuschlag verrechnet. Heil und Giffey wollen erreichen, dass deutlich mehr Familien den Kinderzuschlag in Anspruch nehmen. Dafür soll die Beantragung vereinfacht werden. Zu dem Gesetz gehören auch höhere Ansprüche aus dem schon existierenden Bildungs- und Teilhabepaket. So steigt der Zuschuss zum Schulstart von 100 auf 150 Euro, zudem fallen die Elternbeiträge zum Mittagessen in Schule und Kita oder auch zur Monatskarte für Schüler weg.