75 Jahre Grundgesetz:Blumen, Unkraut, ganze Kerle

Lesezeit: 3 min

Eröffnungssitzung des Bundestags am 7. September 1949. Von den 410 Abgeordneten waren 28 Frauen, also nicht mal sieben Prozent. (Foto: dpa)

Dem ersten deutschen Nachkriegsparlament gehörten 382 Männer an und 28 Frauen. Wer waren diese Frauen? Und wofür setzten sie sich ein? Und wo steht der Bundestag heute beim Thema Parität? Ein Porträtbuch liefert Aufklärung.

Rezension von Gianna Niewel

Der erste Deutsche Bundestag hatte bereits vor mehreren Monaten seine Arbeit aufgenommen, als am 12. Mai 1950 der damalige Bundestagspräsident Erich Köhler ans Mikrofon trat. Es ging um die Haushaltsberatungen, mehrere männliche Abgeordnete hatten gesprochen, nun sagte Köhler diesen einen Satz: "Der nächste Redner ist eine Dame."

Zur SZ-Startseite

75 Jahre BRD
:Ein Grund zum Feiern

Das Grundgesetz wird 75 Jahre alt. Wie hat sich das Land, wie haben sich seine Bewohner verändert? Wie steht es heute um die Verfassung und die Werte, die darin festgeschrieben sind? Und was ist eigentlich noch typisch deutsch? Das fragt die SZ in einer Reihe von Geschichten. Die Übersicht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: