Süddeutsche Zeitung

Bundesregierung:43 Minuten am Kabinettstisch

Die in aller Regel wöchentlich stattfindenden Kabinettssitzungen der Ampelregierung dauern im Durchschnitt 43 Minuten. Der stellvertretende Regierungssprecher Wolfgang Büchner präsentierte am Mittwoch in Berlin eine Zahlenbilanz der bisherigen Regierungszeit. Bei ihrem kürzesten Treffen tagten die Minister demzufolge gerade einmal fünf Minuten. Das war am 5. November 2023, als das Kabinett unter anderem die Verordnung zur Anpassung des Mindestlohns auf 12,41 Euro pro Stunde beschloss. Die längste Kabinettssitzung fand am 27. Juli 2022 statt und dauerte eine Stunde und 46 Minuten. Die Ministerrunde beriet damals unter anderem über den Klima- und Transformationsfonds - diesmal unter Leitung von Vize-Kanzler Robert Habeck (Grüne), was einmal im Sommer während des Urlaubs von Kanzler Olaf Scholz (SPD) üblich ist. Seit dem Antritt der Regierung im Dezember 2021 hat das Kabinett Büchner zufolge 1236 Vorlagen beschlossen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.7251679
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/epd
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.