Bundeskanzler Scholz:Teures Gas-Embargo

Ein sofortiges Ende der russischen Gasimporte würde nach Angaben von Kanzler Olaf Scholz (SPD) "unglaublich viele Arbeitsplätze" in Deutschland gefährden. "Wir würden eine erhebliche Wirtschaftskrise auslösen, wenn wir das machen würden." Länder wie Italien oder in Osteuropa könnten so schnell keine Alternative finden, sagte er in der ARD zur Forderung nach einem Energieembargo. Dennoch versuche man, so schnell wie möglich von russischen Gasimporten unabhängig zu werden, fügte Scholz hinzu. Der Import russischer Kohle nach Deutschland könnte nach Angaben des Kanzlers schon in diesem Jahr enden. Die Verringerung der Energieimporte aus Russland werde schnell gehen, sagte Scholz. "Das kann schon in diesem Jahr gelingen." Auch bei Öl könne es sehr schnell gehen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB