Bund-Länder-Finanzen:Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt?

Bund-Länder-Finanzen: Der Streit um die Finanzierung des 49-Euro-Tickets für Busse und Bahnen ist nur der jüngste in einer Reihe von Rangeleien zwischen Bund und Ländern.

Der Streit um die Finanzierung des 49-Euro-Tickets für Busse und Bahnen ist nur der jüngste in einer Reihe von Rangeleien zwischen Bund und Ländern.

(Foto: Carsten Koall/dpa)

Ob Kitas oder 49-Euro-Ticket: Ihr presst uns aus, sagt der Bund. Ihr beschließt etwas und gebt kein Geld dafür, sagen die Länder. Wer hat recht? Ein Erklärungsversuch an drei Beispielen.

Von Tim Frehler

Zwischen Bund und Ländern geht es also wieder ums Geld. Kern des Konflikts: Der Bund in Person von Finanzminister Christian Lindner (FDP) hat den Eindruck, zu viel Geld ausgeben zu müssen für Aufgaben, die eigentlich die Länder bezahlen müssten. Die "finanziellen Schieflagen zu Lasten des Bundes dürften auch in den folgenden Jahren fortbestehen", heißt es aus dem Bundesfinanzministerium.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDeutschlandticket
:Urlaub mit der Bahn: Für wen sich das 49-Euro-Ticket lohnt

Das neue Ticket fürs ganze Land kostet deutlich mehr als sein beliebter Vorgänger. Trotzdem ist es nicht nur für Vielfahrer interessant.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: