bedeckt München 21°

Wahlen in Bulgarien:Der Überlebenskünstler geht in die nächste Runde

Unter Beschuss, aber selbstbewusst: Bulgariens Premier Bojko Borissow.

(Foto: NIKOLAY DOYCHINOV/AFP)

Premier Borissow tourt im Wahlkampf mit seinem SUV über die Dörfer und inszeniert sich als Macher - dabei fällt seine Bilanz dürftig aus. Ob er am Sonntag wiedergewählt wird, ist fraglich.

Von Cathrin Kahlweit, Wien

Als Bojko Borissow unlängst in Wien war, um sich an der Polit-Aktion zur Umverteilung von Vakzinen in der EU anzuschließen, äußerte er einen denkwürdigen Satz, der so gar nichts mit der Debatte über Impfgerechtigkeit zu tun hatte, wegen der er angereist war. In Bulgarien, sagte dessen Ministerpräsident gewohnt selbstbewusst, sei die "Meinungsfreiheit so umfassend wie in kaum einem anderen Staat". Worauf auch immer sein Vergleich zielte - die Wahrheit war das nicht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wohnungsmarkt in München
"Diese ganzen Nullen, da wird mir schlecht"
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
GERMANY, corona virus, mask GERMANY, corona pandemic, black and white medical and FF P 2 masks *** Corona Pandemie, schw
Maskengeschäfte
Trotz Millionenprovisionen Corona-Hilfe beantragt
Large Rally To Stop Asian Hate Held In New York City
USA
"New York war immer schon eine schwierige Stadt"
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Zur SZ-Startseite