Wahlen in Bulgarien:Der Überlebenskünstler geht in die nächste Runde

Lesezeit: 5 min

Wahlen in Bulgarien: Unter Beschuss, aber selbstbewusst: Bulgariens Premier Bojko Borissow.

Unter Beschuss, aber selbstbewusst: Bulgariens Premier Bojko Borissow.

(Foto: NIKOLAY DOYCHINOV/AFP)

Premier Borissow tourt im Wahlkampf mit seinem SUV über die Dörfer und inszeniert sich als Macher - dabei fällt seine Bilanz dürftig aus. Ob er am Sonntag wiedergewählt wird, ist fraglich.

Von Cathrin Kahlweit, Wien

Als Bojko Borissow unlängst in Wien war, um sich an der Polit-Aktion zur Umverteilung von Vakzinen in der EU anzuschließen, äußerte er einen denkwürdigen Satz, der so gar nichts mit der Debatte über Impfgerechtigkeit zu tun hatte, wegen der er angereist war. In Bulgarien, sagte dessen Ministerpräsident gewohnt selbstbewusst, sei die "Meinungsfreiheit so umfassend wie in kaum einem anderen Staat". Worauf auch immer sein Vergleich zielte - die Wahrheit war das nicht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB