Großbritannien:Die Brexiteers sind wieder alarmiert

Lesezeit: 3 min

Großbritannien: Ein Tabu bei Großbritanniens Konservativen ist die Frage, ob der Brexit dem Land wirtschaftlich geschadet hat.

Ein Tabu bei Großbritanniens Konservativen ist die Frage, ob der Brexit dem Land wirtschaftlich geschadet hat.

(Foto: Kirsty Wigglesworth/AP)

In London hat eine Debatte begonnen, die für Rishi Sunak gefährlich werden kann: Will der neue Premierminister den Brexit aufweichen und sich der EU annähern?

Von Alexander Mühlauer, London

Es war ein wenig ruhig geworden um Nigel Farage, aber jetzt ist er wieder da. Er droht den Tories auf Twitter. Er wütet im Fernsehen gegen die "Remainer-Regierung". Und er liebäugelt in der Boulevardpresse damit, wieder selbst in die Politik einzusteigen. Ob Farage tatsächlich ein Comeback plant, kann nur er beantworten, aber fest steht: Der Mann, der die Tories einst mit seiner Brexit Party vor sich hertrieb, wird so schnell keine Ruhe geben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Zur SZ-Startseite