Großbritannien:Johnson will an seinen Brexit-Plänen festhalten

  • Das oberste britische Gericht erklärt die Zwangspause, die Premierminister Johnson dem Parlament auferlegt hatte, für nichtig.
  • Unterhaus-Sprecher Bercow ruft die Abgeordneten für Mittwochvormittag zur nächsten Sitzung zusammen.
  • Oppositionsführer Corbyn (Labour) fordert den Rücktritt Johnsons.
  • Mit Spannung wird erwartet, wie der konservative Premier auf seine Niederlage reagiert.

Von SZ-Autoren

Die Entwicklungen im Liveblog:

Live Ticker
© SZ.de/gal/ghe/bepe/odg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB