bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Wird Johnsons Verhalten zur Gefahr?

In der Nacht zum Donnerstag erklärte Boris Johnson das Urteil des Obersten Gerichtshofs für falsch, beleidigte Oppositionsabgeordnete, beschuldigte sie der "Kapitulation", der "Unterwerfung", der "Sabotage", der "Feigheit".

(Foto: AFP)

Der Premier heizt das politische Klima in Großbritannien weiter an. Todesdrohungen gehören mittlerweile zum Alltag vieler Brexit-Gegner. Boris Johnson ist nicht nur skrupellos, er ist gefährlich, kommentiert SZ-Autorin Cathrin Kahlweit.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.