Nigel Farage Das Schreckgespenst

Nigel Farage, wie man ihn kennt. Und doch ist etwas anders. Früher hatte der Mann auf nahezu jedem Foto ein Bier in der Hand. Seit neuestem bevorzugt er - wie hier in Sevenoaks - nichtalkoholische Getränke.

(Foto: Gustavo Valiente/INTERTOPICS/eyevine)

In London herrscht blanke Panik: Nigel Farage, der Erfinder des Brexit, hat eine neue Partei. Und die ist in Umfragen für die Europawahl jetzt schon stärker als Tories und Labour zusammen.

Von Cathrin Kahlweit

Vielleicht ist die bedrohlichste Nachricht für alle Gegner von Nigel Farage, dass er mit dem Trinken aufgehört hat. Sagt er. Ein Bier in der Hand, ein paar Schlucke nehmen, genussvoll stöhnen, kumpelhaft lachen, ich bin einer von euch, laut sein, Witze erzählen, immer ein bisschen drüber - das war sein Markenzeichen.

Privat, erzählt man sich, trinke er lieber Wein. Egal. Die Bier-und-wir-Show hat immer funktioniert. Hinter seiner neuen Brexit Party aber, die nicht nur den Abschied aus der EU ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Politik Großbritannien Das gelähmte Land

Großbritannien

Das gelähmte Land

Mehrere Angriffe und Morddrohungen gegen Parlamentarier, eine demontierte Regierungschefin und eine Wahl, die bei Tories Angst auslöst: Die britische Politik ist am Tiefpunkt angelangt.   Von Cathrin Kahlweit