Brexit:Fünf böse Buben

Brexit - Fünf Hauptverantwortliche für den Brexit

Jeremy Corbyn, David Cameron, Nigel Farage und Arron Banks (im Uhrzeigersinn) - sowie Boris Johnson (Mitte).

(Foto: dpa(5); Bearbeitung SZ)

Der Mann, der den Brexit initiiert hat, sitzt nun in seiner Gartenlaube und langweilt sich. Und da gibt es noch die anderen: Über die fünf Drahtzieher des derzeitigen Chaos in Großbritannien.

Von SZ-Autoren

Arron Banks unterstützte Pro-Brexit-Bewegungen mit rund neun Millionen Pfund. Jeremy Corbyn lehnt die EU als neoliberal ab. Boris Johnson will unbedingt Premierminister werden und Nigel Farage überlegt, eine neue Partei zu gründen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Top high view image of two best friends lovers lesbians LGBT couple boyfriend and girlfriend lying on couch watching TV and surfing the Internet together on weekends. Happy relationship on lockdown; eifersucht handy
Smartphone
Der Beziehungsfeind Nr. 1
Zur SZ-Startseite