bedeckt München 17°

Jair Bolsonaro im Porträt:Mit aller Gewalt

"Pinochet des 21. Jahrhunderts" wird Jair Bolsonaro von seinen Gegnern genannt oder auch "Hitlerzinho tropical", tropisches Hitlerchen. Er selbst bevorzugt den Spitznamen "Trump von Brasilien".

(Foto: Evaristo Sa/AFP)

Der brasilianische Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro ist ein Rechtsextremer, ein Rassist und ein Diktaturverherrlicher. Über den erstaunlichen Aufstieg eines Brandstifters.

Von Boris Herrmann

In der Straße, in der Gabriel Araújo wohnt, gibt es eine Polizeisperre. Steine liegen im Weg, man kommt nur als Anwohner weiter. Die Seitenfenster des Autos sind zu öffnen und in der Dämmerung das Innenlicht anzuknipsen, Gesichtskontrolle! Zwei Männer mit Flipflops und kurzen Hosen grüßen Araújo, Daumen hoch, dann räumen sie ein paar Brocken weg. Polizeisperre - das bedeutet hier in Rocha Sobrinho nicht etwa, dass Polizisten dubiose Gestalten aus dem Verkehr ziehen, sondern das Gegenteil. "Ab hier keine Polizei", erklärt Gabriel Araújo.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Debattenkultur
Wider das Gift kollektiver Identität
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Zur SZ-Startseite