Brandenburg:Schweinepest breitet sich aus

Die Schweinepest breitet sich in Brandenburg über das ursprüngliche Seuchengebiet hinaus aus. Erstmals sei ein infiziertes Wildschwein im Kreis Märkisch-Oderland unmittelbar an der Grenze zu Polen entdeckt worden, teilte das Verbraucherschutzministerium mit. Der Fundort liegt 60 Kilometer von den Kerngebieten der Schweinepest in den Kreisen Oder-Spree und Spree-Neiße entfernt. "Damit haben wir eine neue Lage", sagte Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher. "Wir brauchen einen festen Zaun entlang der gesamten brandenburgisch-polnischen Grenze." Im Kreis Märkisch-Oderland wurde am Mittwoch mit dem Bau des Zaunes begonnen. Zusammen mit dem neuen Fund sind in Brandenburg bislang 38 von dem Erreger befallene Wildschweine registriert worden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB