Wahl in Tübingen:Der neue Boris Palmer

Lesezeit: 4 min

Wahl in Tübingen: "Ich sehe mich weiter als Grüner", sagt Boris Palmer. Bei der Wahl in Tübingen tritt er aber als unabhängiger Kandidat an.

"Ich sehe mich weiter als Grüner", sagt Boris Palmer. Bei der Wahl in Tübingen tritt er aber als unabhängiger Kandidat an.

(Foto: Christoph Schmidt/DPA)

Für manche ein Held, für manche ein Rassist, für manche ein guter Oberbürgermeister: Boris Palmer kämpft um seine Wiederwahl in Tübingen - und fällt damit auf, dass er nicht auffällt. Blufft er oder hat er dazugelernt?

Von Max Ferstl, Tübingen

Manche sagen, Boris Palmer habe sich verändert. Mal sehen, ob das stimmt. Es ist ein lauer Herbsttag in Tübingen, zehn Tage vor der Wahl. Palmer sitzt in einem Café vor dem Rathaus, grüner Anzug, vor sich ein alkoholfreies Weizen. Er lächelt. Herr Palmer, stimmt es, dass Sie ruhiger geworden sind?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Zur SZ-Startseite