Süddeutsche Zeitung

Großbritannien:EU gratuliert Boris Johnson - Corbyn fordert Neuwahlen

  • Die Mitglieder der Tories haben per Briefwahl einen neuen Parteichef gewählt.
  • Im Wettstreit um die Nachfolge von Theresa May setzt sich Boris Johnson gegen Jeremy Hunt durch.
  • Damit wird Johnson auch neuer britischer Premierminister.
  • In diesem Amt ist der Brexit einer seiner wichtigsten Aufgaben. Er selbst nennt als Ziel, den Labour-Chef Jeremy Corbyn von der Macht fernzuhalten.
  • EU-Vertreter, Trump, Macron und Merkel gratulieren Johnson zur Wahl.

Von D. Aykanat, B. Galaktionow, T. Kirchner, P. Saul und M. Schulte von Drach

Verfolgen Sie die Entwicklungen des Tages::

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4535339
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/ghe
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.