Brasilien:Bolsonaros verzweifelte Machtdemonstration

Brasilien: Brasiliens ehemaligem Präsidenten Jair Bolsonaro ist wegen Amtsmissbrauchs das passive Wahlrecht bereits entzogen worden.

Brasiliens ehemaligem Präsidenten Jair Bolsonaro ist wegen Amtsmissbrauchs das passive Wahlrecht bereits entzogen worden.

(Foto: JOE RAEDLE/Getty Images via AFP)

Der rechte Ex-Präsident kommt immer stärker unter Druck. Dokumente und Videoaufnahmen deuten auf Putschpläne hin. Nun ruft er seine Anhänger zu einer Großdemo auf.

Von Christoph Gurk, Buenos Aires

Will man Jair Bolsonaros derzeitige Situation zusammenfassen, lässt sich sagen: Der Pass ist weg, kassiert vergangene Woche von brasilianischen Behörden wegen Fluchtgefahr. Dafür aber hat der rechtsextreme Ex-Präsident wohl immer noch viele Anhänger, und sie ruft er nun zusammen, zu einer Großdemonstration am kommenden Sonntag in São Paulo und in seinem Namen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungDiplomatie
:Lula, der schwierige Freund

Brasiliens Präsident bleibt dabei: Aus seiner Sicht tragen die Ukraine und der Westen eine Mitschuld an der russischen Aggression. Das ist abwegig. Dennoch liegt es im Interesse Deutschlands, dass Lula Erfolg im eigenen Land hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: