Brasilien:Acht Jahre "unwählbar": Was das Urteil für Bolsonaro bedeutet

Brasilien: Jair Bolsonaro am Freitagabend nach der Urteilsverkündung am Flughafen von Brasília.

Jair Bolsonaro am Freitagabend nach der Urteilsverkündung am Flughafen von Brasília.

(Foto: Ueslei Marcelino/Reuters)

Bis zu seinem 75. Lebensjahr darf Brasiliens rechter Ex-Präsident für kein Amt mehr kandidieren. Die Frage ist: War's das jetzt mit der Karriere von Jair Bolsonaro?

Von Christoph Gurk, Georgetown/Guyana

Es war ein eindeutiges Urteil, und dennoch wirft es viele Fragen auf: Am Freitag haben die Richter des Obersten Wahlgerichts von Brasilien mehrheitlich dafür gestimmt, den rechten Ex-Präsidenten des südamerikanischen Landes, Jair Bolsonaro, für "unwählbar" zu erklären: Acht Jahre lang darf er nun nicht mehr bei Wahlen kandidieren.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUruguay
:Wenn aus der Leitung nur noch Salzwasser kommt

In Uruguay wird das Trinkwasser knapp. Während die Regierung zu verzweifelten Maßnahmen greift, fragen die Menschen in dem südamerikanischen Land, wer Schuld trägt an dem Notstand

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: