bedeckt München

Bolivien:Anklage gegen Morales

Die bolivianische Staatsanwaltschaft hat gegen den früheren Präsidenten Evo Morales Anklage wegen Terrorismus und Finanzierung terroristischer Aktivitäten erhoben. Nach seiner Flucht ins Exil 2019 habe der ehemalige Staatschef seine Anhänger in Bolivien zu illegalen Aktivitäten aufgerufen. Während der Proteste nach seinem Rückzug habe er einem Vertrauten aufgetragen, Städte des Andenstaats von der Versorgung mit Lebensmitteln abzuschneiden. Morales wies die Anschuldigung zurück. "Ein weiterer Beweis für die systematische Verfolgung durch die De-facto-Regierung". Diese will im September trotz Pandemie Präsidentenwahlen abhalten. Davon will sie Morales fernhalten.

© SZ vom 08.07.2020 / dpa, AP

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite