Bodo Ramelow:"Russland führt seinen Krieg auch in Deutschland"

Lesezeit: 7 min

Bodo Ramelow: "Früher war ich ein Gegner von Waffenlieferungen." Der Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, Bodo Ramelow (Die Linke), in der Staatskanzlei in Erfurt.

"Früher war ich ein Gegner von Waffenlieferungen." Der Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, Bodo Ramelow (Die Linke), in der Staatskanzlei in Erfurt.

(Foto: Friedrich Bungert/Friedrich Bungert)

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow über die Entfremdung zwischen Ost- und Westdeutschen, sein Eintreten für Waffenlieferungen und die Konflikte mit seiner Linkspartei.

Interview von Boris Herrmann und Ulrike Nimz, Erfurt

SZ: Herr Ramelow, in Ihrer gerade zu Ende gegangenen Zeit als Bundesratspräsident, also als nominell viertwichtigster Mann im Staat ...

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Zur SZ-Startseite