BildstreckePortal Polixea - wer es alles einbindet

Das Internet-Portal Polixea hat mit dem Anspruch der Überparteilichkeit seine Suchmaschine in der politischen Internet-Welt platziert - vor allem bei Politikern. Doch die Fäden bei Polixea zieht ein ausgebuffter Lobbyist mit CSU-Hintergrund, der seit Jahren die Interessen großer Konzerne vertritt.

Die digitale Welt von Polixea ist zweigeteilt: Zum einen gibt es das Polixea-Portal, ein politischer Informationsdienst; außerdem bietet Polixea eine optisch an Google angelehnte Suchmaschine an (siehe Screenshot vom 4.1.2008).

Dieses Such-Portal hat es auf die Homepages von Bundesministerien und namhaften Politikern jeder Couleur geschafft. Die folgende Bildstrecke zeigt einige Homepages, auf denen Polixea eingebunden ist (das Datum, an denen die Screenshots entstanden, ist in Klammern vermerkt).

Wenn nicht anders angegeben, haben die in der Folge genannten Politiker nicht gewusst, dass die Polixea AG zur Firmengruppe des Lobbyisten Klemens Joos gehört.

Alle screenshots: sueddeutsche.de

19. Dezember 2007, 17:422007-12-19 17:42:00 ©