BildstreckeJoschka F.: Vom Steinewerfer zum Villenbesitzer

Im bunten Leben des Multitalents Joschka Fischer gab es viele Rollen: Steinewerfer, Taxifahrer, Turnschuhminister, Vordenker, Zuchtmeister, heimlicher Parteivorsitzender, oberster Dipomat. Ein Streifzug durch ein bewegtes Leben.

Joschka Fischer fing als Revolutionär an. Zwischen 1968 und 1975 beteiligte er sich als Mitglied der Gruppe "Revolutionärer Kampf" (RK) an Demonstrationen und Hausbesetzungen. Mit einer Ausbildung klappte es nicht so recht. Fischer hörte aber - auch ohne Abitur - an der Universität Habermas, Adorno und Negt und setzte sich eingehend mit Marx, Mao und Hegel auseinander.

Foto: dpa

27. Juni 2006, 03:002006-06-27 03:00:00 ©