BildstreckeJahresrückblick: BND-Affären

Außenminister Frank-Walter Steinmeier bestätigte am 12. Januar, dass sich während des Irak-Kriegs zwei Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes in Bagdad aufgehalten und Informationen an das US-Militär geliefert hätten. Er widersprach jedoch Berichten eines ehemaligen Mitarbeiters des US-Verteidigungsministeriums, wonach die Geheimdienstler bei der Identifizierung von Bombenzielen geholfen hätten.

Foto: AP

7. Dezember 2006, 00:002006-12-07 00:00:00 ©