BildstreckeBremser, Kritiker, Antreiber - Köpfe des EU-Verfassungsstreits

Die deutsche EU-Ratspräsidentin Angela Merkel muss beim Brüsseler Gipfel nicht nur Polens Präsidenten erweichen: Die Kritiker im Verfassungsstreit sitzen auch in Prag, London und Den Haag. Eine Übersicht über die Protagonisten des anstrengenden Ringens.

Die Zwillinge, die Polen regieren, werden mit ihrer Quadratwurzel-Forderung für lange Gipfelnächte sorgen. Lech Kaczynski, der Präsident, wird statt seines Bruders Jaroslaw nach Brüssel reisen - angeblich ein gutes Zeichen, gilt Lech doch als konzilianter.

Manches spricht dafür, dass Warschau in Brüssel einlenkt, hieß es doch aus Regierungskreisen, Polen sei zum Kompromiss bereit. Allerdings haben sich die Kaczynski-Brüder den Handlungsspielraum selbst eingeschränkt: Innenpolitisch peitschten sie die Causa EU-Verfassung - mit kräftiger Hilfe der heimischen Presse - zu einem Kampf gegen die deutsche Ratspräsidentschaft hoch.

Für das Abstimmungsverfahren à la Quadratwurzel lohne es sich "zu sterben". Ein Regierungsberater sagte, eigentlich favorisierten viele andere EU-Staaten auch den von Polen vorgeschlagenen Abstimmungsmodus. Nur trauen würde sich niemand - außer Tschechien.

Foto: dpa

21. Juni 2007, 11:382007-06-21 11:38:00 ©