Das griechische Magazin Crash steckte die deutsche Kanzlerin auf seinem Cover Ende Juli 2012 in eine orangene Sträflingsuniform, wie man sie aus Guantanamo kennt. "Stellt sie vor Gericht wegen des Völkermordes an den Griechen", lautet die Schlagzeile. Herausgeber Giorgos Trangas hatte Merkel wegen der strengen Auflagen für Athen beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag wegen "Verbrechens gegen die Menschlichkeit" angezeigt. "Merkel und ihre Freunde glauben nicht an den Wert des menschlichen Lebens und der persönlichen Würde", schrieb Trangas.

Bild: AP 9. Dezember 2015, 16:542015-12-09 16:54:36 © Süddeutsche.de/imet/olkl/joku/bepe/dowa