bedeckt München 28°

Bibliotheken:Macht Platz

Es wird gelesen, geschlafen, geflirtet. Die Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen ist für Tausende ein Ort der Begegnung - seit weniger Bücher drinstehen. Wie sich eine alte Institution neu erfindet.

Illustration: Stefan Dimitrov

Wenn man Karsten Meincke fragt, was in seiner Bibliothek erlaubt ist und was nicht, wie viel alte Bibliothekskultur also in der Hamburger Zentralbibliothek noch steckt, bleibt er stehen, faltet die Hände und schaut einen fest an. "Wenn es nach mir geht, ist eigentlich fast alles erlaubt."

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Brandenburg
Janz weit draußen
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land