Berlin:Tausende bei Klimademo

Knapp vier Wochen nach der Bundestagswahl haben Tausende Demonstranten in Berlin von der künftigen Bundesregierung einen besseren Klimaschutz gefordert. Anhänger von "Fridays for Future" sowie weiterer Bündnisse zogen vom Brandenburger Tor durch das Regierungsviertel . Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde die angemeldete Zahl von 10 000 Teilnehmenden nahezu erreicht, konkret sprach er von einer "hohen vierstelligen" Zahl. Laut Veranstalter waren etwa 3000 Teilnehmende aus dem gesamten Bundesgebiet angereist, weitere Angaben gab es zunächst nicht. Die Umweltschützer von Fridays for Future fordern unter anderem einen verbindlichen Kohleausstieg bis 2030 und einen Einbaustopp für fossile Verbrennermotoren von 2025 an. Unterdessen ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz beim Berliner Landeskriminalamt wegen Schmierereien mit Bezug zur Klimakrise an der SPD-Parteizentrale.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB