Berlin:Präsident Steinmeiers erster Tag

Bei einem symbolischen Treffen in Schloss Bellevue hat Frank-Walter Steinmeier die Aufgaben von Joachim Gauck übernommen.

6 Bilder

-

Quelle: AFP

1 / 6

Im Berliner Schloss Bellevue sind am Mittag der alte und der neue Bundespräsident in Begleitung ihrer Partnerinnen zur symbolischen Amtsübergabe zusammengetroffen.

Amtsübergabe im Schloss Bellevue

Quelle: dpa

2 / 6

Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender wurden auf der Treppe vor dem Schloss von Joachim Gauck und dessen Lebensgefährtin Daniela Schadt begrüßt.

Um Mitternacht war Gaucks fünfjährige Präsidentschaft zu Ende gegangen, seitdem ist Steinmeier im Amt. Nach den vorzeitigen Rücktritten von Horst Köhler (2010) und Christian Wulff (2012) fand damit der erste reguläre Wechsel im Schloss Bellevue seit 2004 statt.

Amtsübergabe im Schloss Bellevue

Quelle: dpa

3 / 6

Der 77-jährige Gauck hatte aus Altersgründen auf eine zweite Amtszeit verzichtet, im Februar war der 61-jährige Steinmeier als Nachfolger gewählt worden.

Der SPD-Politiker ist nun der 12. Präsident der Bundesrepublik Deutschland. Als neuen Chef des Präsidialamtes bringt Steinmeier Staatssekretär Stephan Steinlein aus dem Auswärtigen Amt mit.

Am Mittwoch wird der frühere Außenminister vor Bundestag und Bundesrat vereidigt. In seiner ersten größeren Rede als Präsident wird er dann seine politischen Schwerpunkte für die nächsten fünf Jahre vorstellen.

-

Quelle: AP

4 / 6

Am Freitagabend war Gauck mit dem traditionellen Zapfenstreich verabschiedet worden - in Gegenwart von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, aber wegen deren USA-Reise ohne Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Was Gaucks Abschiedslieder über den scheidenden Bundespräsidenten verraten, dazu hier einige Überlegungen.

Amtsübergabe im Schloss Bellevue

Quelle: Gregor Fischer/dpa

5 / 6

Ebenso wie Gauck wird auch Steinmeier nicht im Schloss Bellevue wohnen, sondern in einer Dienstvilla in Berlin-Dahlem. Der Umzug ist aber erst für die zweite Jahreshälfte geplant.

Zuletzt hatte Roman Herzog als Bundespräsident (1994 bis 1999) im Schloss gelebt. Danach wurde umgebaut, es gibt dort keine Schlafzimmer mehr.

Amtsübergabe im Schloss Bellevue

Quelle: dpa

6 / 6

Gauck ließ bislang offen, was er für die Zukunft plant. In einem Interview vor wenigen Tagen verriet er, sich nach den Jahren als streng bewachtes Staatsoberhaupt darauf zu freuen, sich sein "Fahrrad schnappen und um den Block fahren" oder durch Läden bummeln zu können.

Wohnen bleiben möchte er zusammen mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt in Berlin. Die frühere Journalistin kündigte an, selbst wieder berufstätig sein zu wollen. Einen Kommentar zur Rolle der Präsidentengattin lesen Sie hier.

© SZ.de/dpa/AFP/ihe/bön
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB