Interview mit Andrej Holm:"Ich wollte nichts verbergen"

Berliner Staatssekretär für Wohnen Andrej Holm

Der frühere Berliner Staatssekretär, Andrej Holm, hat seinen Posten wegen seines Umgangs mit seiner Stasi-Verangenheit verloren.

(Foto: dpa)

Andrej Holm musste als Berliner Staatssekretär zurücktreten wegen des Umgangs mit seiner Stasi-Vergangenheit. Manche Vorwürfe machen ihn fassungslos.

Interview von Renate Meinhof und Jens Schneider

SZ: Herr Holm, wegen Ihres Umgangs mit Ihrer Stasi-Vergangenheit haben Sie den Posten als Staatssekretär verloren, und die Humboldt-Universität hat Ihnen gekündigt. Wie geht es Ihnen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Politischer Frühschoppen auf Volksfest Gillamoos - Freie Wähler
Hubert Aiwanger
Der Querfeldeinminister
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Pilze
Delikatessen aus der Unterwelt
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB