Interview mit Andrej Holm "Ich wollte nichts verbergen"

Der frühere Berliner Staatssekretär, Andrej Holm, hat seinen Posten wegen seines Umgangs mit seiner Stasi-Verangenheit verloren.

(Foto: dpa)

Andrej Holm musste als Berliner Staatssekretär zurücktreten wegen des Umgangs mit seiner Stasi-Vergangenheit. Manche Vorwürfe machen ihn fassungslos.

Interview von Renate Meinhof und Jens Schneider

SZ: Herr Holm, wegen Ihres Umgangs mit Ihrer Stasi-Vergangenheit haben Sie den Posten als Staatssekretär verloren, und die Humboldt-Universität hat Ihnen gekündigt. Wie geht es Ihnen?

Andrej Holm: Ich empfinde viel Frust über die Art, wie das behandelt wurde. Nicht weil ich dachte, Staatssekretär zu sein, ist eine tolle Berufsperspektive. Ich glaubte, in der Wohnungspolitik was bewegen zu können.

SZ: Darauf waren Sie nicht vorbereitet?

Ich war darauf vorbereitet, dass meine Standpunkte zur Wohnungspolitik polarisieren. Meine Ernennung wurde von ...