bedeckt München 14°

Berlin:Haftbefehl nach Angriff auf Polizisten

Nach einer brutalen Attacke gegen einen Bundespolizisten in Zivil ist gegen den mutmaßlichen Haupttäter in Berlin Haftbefehl erlassen worden. Der 41-Jährige sitze in Untersuchungshaft, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Ihm werde gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Der Mann sei bereits wegen ähnlicher Delikte verurteilt worden. Fünf Männer sollen am Nachmittag des 10. März in Berlin-Köpenick gezielt den Beamten angegriffen haben, den sie kurz zuvor in Uniform gesehen hatten. Der Hauptverdächtige soll maßgeblich daran beteiligt gewesen sein, den Beamten ohne erkennbaren Anlass zu umkreisen, auf ihn einzuschlagen und einzutreten. Nach Angaben der Polizei hatte zunächst der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. Diese Abteilung übernimmt Fälle, in denen ein politischer Hintergrund vermutet wird. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte nun, als Tatmotiv komme Hass auf Polizisten in Frage.

© SZ vom 24.03.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema