Baustadtrat in Friedrichshain-Kreuzberg:"Nicht mit Samthandschuhen ran, sondern eher mit Karacho"

Baubeginn Radweg Bergmannstraße

In den sogenannten Kiezblocks wie hier an der Bergmannstraße in Berlin sollen Wohngebiete vom Durchgangsverkehr und parkenden Autos befreit werden.

(Foto: Annette Riedl/DPA)

Vorkaufsrecht, Milieuschutzgebiete, Pop-up-Radwege: Der Kreuzberger Grünen-Politiker Florian Schmidt setzt eine neue Mieten- und Verkehrspolitik durch. Seine Gegner überziehen ihn dafür mit Klagen. Ein Gespräch mit einem, der zeigen will, dass eine andere Politik möglich ist.

Interview von Jan Heidtmann, Berlin

Herr Schmidt, Ihre erste Amtszeit geht im September zu Ende, Sie haben dann tatsächlich fünf Jahre als Baustadtrat des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg durchgehalten. Sind Sie überrascht?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Portrait of Peter Handke after Nobel award; Peter Handke im Interview
SZ-Magazin
»Ich bin geächtet«
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Landtagswahl Sachsen - Feature
Bundestagswahl
Glückliches Land
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB