bedeckt München 26°

Baustadtrat in Friedrichshain-Kreuzberg:"Nicht mit Samthandschuhen ran, sondern eher mit Karacho"

Baubeginn Radweg Bergmannstraße

In den sogenannten Kiezblocks wie hier an der Bergmannstraße in Berlin sollen Wohngebiete vom Durchgangsverkehr und parkenden Autos befreit werden.

(Foto: Annette Riedl/DPA)

Vorkaufsrecht, Milieuschutzgebiete, Pop-up-Radwege: Der Kreuzberger Grünen-Politiker Florian Schmidt setzt eine neue Mieten- und Verkehrspolitik durch. Seine Gegner überziehen ihn dafür mit Klagen. Ein Gespräch mit einem, der zeigen will, dass eine andere Politik möglich ist.

Interview von Jan Heidtmann, Berlin

Herr Schmidt, Ihre erste Amtszeit geht im September zu Ende, Sie haben dann tatsächlich fünf Jahre als Baustadtrat des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg durchgehalten. Sind Sie überrascht?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fingerless South Korean mountaineer Kim Hong-bin goes missing
Bergsport
18 Stunden zwischen Triumph und Tod
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
Nachhaltigkeitsgipfel
Pandemie-Politik
Corona-Regeln im Söder-Takt
Heinz Strunk
Heinz Strunk
"Manchmal kam ich vor heller Angst nicht aus dem Bett"
a man reads a book Copyright: xsergiodvx Panthermedia28320396,model released, Symbolfoto
Psychologie
Das erschöpfte Ego
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB