Bundestagsnachwahl:Berliner Stimmungstest

Bundestagsnachwahl: Die Begeisterung der Berliner hielt sich in Grenzen: Nur die Hälfte der Berechtigten ging erneut wählen.

Die Begeisterung der Berliner hielt sich in Grenzen: Nur die Hälfte der Berechtigten ging erneut wählen.

(Foto: Christoph Soeder/dpa)

Sozialdemokraten und Liberale verlieren stark, Union und AfD legen deutlich zu. Wie verlief die Bundestagsnachwahl - und wie wirkt sie sich aus? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Markus Balser, Jan Heidtmann und Boris Herrmann, Berlin

Mehr als eine halbe Million Berliner durften am Sonntag wegen gravierender Pannen bei der Bundestagswahl 2021 noch einmal an die Urne - fast zweieinhalb Jahre nach der ursprünglichen Wahl. SPD und FDP verlieren dabei stark, Union und AfD legen deutlich zu. Nur: Was ändert das Votum überhaupt und welche Schlussfolgerungen lässt es zu? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Wiederholungswahl.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWahlwiederholung in Berlin
:"Da kann man nicht meckern"

Wahltag in der Hauptstadt, wieder einmal. An diesem Sonntag durften einige Berliner die Bundestagswahl nachholen. Es ist der etwas müde Endpunkt eines Dramas, das 2021 begann.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: