bedeckt München 28°

Belarus: Journalistinnen müssen in Haft

In Belarus hat ein Gericht zwei belarussische Journalistinnen des in Polen ansässigen Fernsehsenders Belsat zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Katerina Andrejewa und Darja Tschultsowa waren im November in einer Wohnung festgenommen worden, von der aus sie Proteste gegen Präsident Alexander Lukaschenko gefilmt hatten. Die Journalistinnen erschienen bei der Anhörung am Donnerstag in einem Käfig und machten das "Victory"-Zeichen. Sie wurden beschuldigt, die Demonstrationen durch das Filmen angeleitet zu haben. Internationale Menschenrechtsorganisationen verurteilten den Richterspruch. Der Fernsehsender Belsat, für den die beiden Frauen arbeiten, beschäftigt überwiegend belarussische Bürger. Bei der Niederschlagung der Proteste gegen Lukaschenko sind bisher mehr als 33 000 Menschen festgenommen worden.

© SZ vom 19.02.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema