bedeckt München

Behörden - Gera:MDR: Mehr Fehler bei öffentlichen Ausschreibungen

Weimar (dpa/th) - In öffentliche Ausschreibungen von Land und Kommunen in Thüringen schleichen sich häufiger Fehler ein. Die Vergabekammer habe bisher in diesem Jahr 38 Verfahren beanstandet, berichtete MDR Thüringen am Montag. Das seien doppelt so viele wie im Vorjahr. Die Zahlen bestätigte ein Sprecher des Landesverwaltungsamtes auf Anfrage. Es seien Fälle beanstandet worden, in denen Städte, Kreise, Zweckverbände und Behörden Vergabevorschriften fehlerhaft angewandt hätten.

Das Gros der bemängelten Fälle waren mit 32 bundesweite Ausschreibungen, 6 liefen in der EU. Im Ergebnis seien die Angebote neu bewertet oder die gesamten Ausschreibungen wiederholt worden. Die öffentliche Verwaltung in Thüringen schreibt jährlich für einige hundert Millionen Euro Aufträge aus. Dabei handelt es sich um große Bauprojekt ebenso wie um den Kauf von Computern.

Der Bauindustrieverband Hessen-Thüringen sieht nach dem MDR-Bericht eine Ursache für fehlerhafte Ausschreibungen in einer schlechten personellen und fachlichen Aufstellung der Bauämter. Viele Bauausschreibungen würden auch abgebrochen, weil sie auf alten, überholten Preiskalkulationen beruhten.

Laut Landesverwaltungsamt hat die Vergabekammer in diesem Jahr 112 Vergabeverfahren nachträglich untersucht. Bieter, die nicht zum Zug kamen, hatten die Nachprüfungen ausgelöst.